Wochenblick vom 8.-14. April 2019

In dieser Woche haben wir gute Chancen, etwas neu zu beginnen, was wir vor einiger Zeit hinter uns gelassen haben. Freundschaften, Beziehungen oder Projekte können in neuem Licht gesehen werden, mit neuen Energien gestartet werden und ohne die alten Erfahrungen beleuchtet werden.

Auch hier ist wieder das Herz gefragt, denn die alte Gewohnheit des Denkens bringt uns auch wieder in die alten Energien zurück. Fühlen wir Angst, dann ist es unsere Seele, die sich vor unseren Gedanken fürchtet.

Fokussieren wir uns also verstärkt auf das Vertrauen in unsere höhere Führung und tanken dabei immer Kraft, Liebe und Zuversicht. Alles was nach Kampf in dieser Woche aussieht, ist wiederum eine Prüfung in eben jenes Vertrauen.

Wozu das immer wieder gut sein soll? Damit wir immer sicherer werden im Vertrauen, dass alles gut so ist wie es ist. Nur so kommen wir im jetzt an und lassen Vergangenes hinter uns und sorgen uns nicht um das was sein könnte.

Begleiten wird uns der Turmalinquarz mit seinem lebensfrohen, hellen und verspielten Wesen. Er wärmt unser Herz und entspannt. Wir erkennen die Einzigartigkeit unseres Lebens. Wir erkennen durch ihn wertschätzend, staunend und demütig die gesamte Schöpfung und erleben tiefe Freude und Dankbarkeit dafür, ein wunderschöner Teil von zu sein. Er hilft uns über Trennungen und Schicksalsschläge hinweg, um uns in ein fröhliches und lebendiges Leben zu führen.

„Ich bin dankbar, Teil dieser wundervollen Schöpfung zu sein.“ (Steinwesen im Medizinrad)

Ich wünsche euch eine leichte und freudvolle Woche, damit der Strom der Gedanken keine Chance hat, die Oberhand zu gewinnen.

Herzlichst

Manuela