Geistige Welt – was ist das?

Geistige Welt – was ist das?

Unter der geistigen Welt wird eine Dimension verstanden, die sich außerhalb des Verstandes befindet. Sie wird auch als die höhere Welt oder geistig-seelische Welt bezeichnet. Es handelt sich um eine weiter reichende Ebene des Seins als jene, die mit den körperlichen Sinnen erfasst wird. Medial begabte Menschen arbeiten in ihren Sitzungen über den direkten Kontakt mit der geistigen Welt, um Ratsuchenden Antworten geben zu können. Zu der geistigen Welt gehören Lichtwesen wie beispielsweise Engel oder Feen. Auch aufgestiegene Meister, Naturwesen oder verstorbene Seelen werden zu ihnen gezählt. Ihnen allen ist gemeinsam, dass sie keine irdische Hülle haben und ausschließlich energetisch wahrgenommen werden. Zu jeder der aufgeführten Gruppen werden mehrere Begleiter.

Karma

Karma

Das Wort Karma löst bei jedem andere Assoziationen aus. Für die einen ist es ein Modewort, die anderen ist es in positiv besetztes Wort und wieder anderen werden die Schultern ganz schwer, wenn sie es hören. Karma sind einfach übersetzt Lebens- und Lernaufgaben, denen wir uns stellen dürfen. Dabei ist es offen und wird nach spirituellem Glauben unterschiedlich betrachtet, ob die Lernaufgaben in diesem Leben entstehen und gelöst werden oder ob sie über mehrere Leben betrachtet werden sollten. Einigkeit herrscht jedoch darüber, dass wir immer die Inkarnation bekommen, in denen es uns möglich ist, alle anstehenden Aufgaben zu bewältigen. Niemand bekommt ein Karma, das er nicht lösen könnte – egal.

Hellsichtig – was ist das?

Hellsichtig – was ist das?

Hellsichtige Menschen nehmen Bilder oder Abfolgen von Bildern wahr. Dies ist vergleichbar mit einem Foto oder einem Film. Sie können verschwommen, aber auch ganz klar sein. Während dieses Vorganges können die Augen geöffnet oder geschlossen sein. Bei geöffneten Augen schiebt sich vor das normale Bild, welches die Augen einfangen, ein ganz neues Bild. Dies hat dann meist nichts mehr mit dem zu tun, was sich im aktuellen Blickfeld befindet. Ein Medium nutzt diese Gabe in Sitzungen, um dem Ratsuchenden weiterhelfen zu können. Oft kommen die Bilder wie von selbst und gelten als Hinweise aus der geistigen Welt. Das Hellsehen wird auch als der “sechste Sinn” bezeichnet. Ein Medium kann darüber.